Trainingskarte Beißhemmung

„Trainingskarte Beißhemmung“
Online-Kurs

9,90 

  • Onlinekurs Trainingskarte Beißhemmung
    (entspricht ca. 40 DIN A4 Seiten)

Themenschwerpunkte der Online-Trainingskarte sind…
…nicht in ein paar Stichpunkten zusammenzufassen!
Schau dir deshalb bitte unser Inhaltsverzeichnis an:
https://cloud.hunde-trainingskonzepte.de/index.php/s/Beisshemmung-Inhaltsuebersicht

Die Beißhemmung ist ein ganz besonderes Thema, wie ich finde.

Ungefähr zwischen der 4. und 16. Lebenswoche wird vom Welpen die Fähigkeit, seine Stärke des eigenen Bisses zu kontrollieren, spielerisch durch Sozialspiele, Herumtollen und Balgen mit den Geschwisterwelpen erlernt.

In Bezug auf den Menschen muss ein Welpe die Beißhemmung erst erlernen.

Meist ist das aber genau die Zeit, wo der Welpe bei seiner neuen Menschenfamilie einzieht.

In dieser Phase werden dann schnell aus Unsicherheit und Unwissenheit über dieses wichtige Thema viele Welpen wieder zurückgegeben, weil gerade Ersthundebesitzer verzweifeln und überfordert sind sowie nicht wissen wie sie damit umgehen sollen.

Der Welpe ist aber nicht aggressiv oder beißt absichtlich! Sondern die Welpen haben NUR NOCH NICHT GELERNT, dass die Hände der Menschenfamilie nicht das gleiche sind wie die Haut der Geschwister.

Deshalb ist das Thema so wichtig und liegt mir ganz besonders am Herzen. Ich finde es so schade, wenn Welpen meist aus Unwissenheit über dieses Thema wieder zurückgegeben werden. Ich wünsche mir für alle Hunde und Welpen dieser Welt, dass sich die Hundeeltern mehr Hilfe holen würden.

Beschreibung

Trainingskarte Beißhemmung

  • Onlinekurs Trainingskarte Beißhemmung
    (entspricht ca. 40 DIN A4 Seiten)

Themenschwerpunkte der Online-Trainingskarte sind…
…nicht in ein paar Stichpunkten zusammenzufassen!

Schau dir deshalb bitte unser Inhaltsverzeichnis an:
https://cloud.hunde-trainingskonzepte.de/index.php/s/Beisshemmung-Inhaltsuebersicht

Die Beißhemmung ist ein ganz besonderes Thema, wie ich finde.

Ungefähr zwischen der 4. und 16. Lebenswoche wird vom Welpen die Fähigkeit, seine Stärke des eigenen Bisses zu kontrollieren, spielerisch durch Sozialspiele, Herumtollen und Balgen mit den Geschwisterwelpen erlernt.

Zwickt ein Welpe im Spiel zu stark, quittiert ihm sein Spielpartner das mit einem hohen Aufschrei und dem Abbruch des Spiels. In Bezug auf den Menschen muss ein Welpe die Beißhemmung erst erlernen.

Meist ist das aber genau die Zeit, wo der Welpe bei seiner neuen Menschenfamilie einzieht. Im Spiel lernen Welpen, Aggression und Beißhemmung zu kontrollieren, Bindungen entwickeln, soziale Rollen einzuüben. Die menschliche Familie ist oft damit überfordert und weiß nicht richtig damit umzugehen, gerade bei Familien mit kleinen Kindern.

Die Welpen spielen wild, sind lebhaft, setzen ihre spitzen Zähnchen ein, zwickeln und beißeln, so wie sie vorher auch mit ihren Geschwistern gespielt haben, für uns Menschen wird das schnell unangenehm.

Fatal ist dann, dass die erste Zeit im neuen Zuhause von ausschlaggebender Bedeutung ist. Der Welpe wurde gerade aus seinem Rudel gerissen, von seinen Geschwisterchen und der Mama getrennt. Er wird in eine ihm ganz fremde Welt verfrachtet, ein Zuhause, das er sich nicht selbst ausgesucht hat, welches er noch nicht kennt. Er vermisst seine Mama und Geschwister. Wenn man ihn jetzt schon maßregelt, weil er vermeintlich beißt, er aber NUR NOCH NICHT GELERNT hat, wie er seine Zähnchen einsetzen darf, dies aus Hundesicht ein normaler Lernprozess ist (er macht nichts falsch), kann das fatale Folgen haben. Er muss erst mal ankommen und zu seiner Menschenfamilie vertrauen fassen.

In dieser Phase werden dann schnell aus Unsicherheit und Unwissenheit über dieses wichtige Thema viele Welpen wieder zurückgegeben, weil gerade Ersthundebesitzer verzweifeln und überfordert sind sowie nicht wissen wie sie damit umgehen sollen. Es entsteht schnell der Eindruck Welpi beißt, oder gar noch schlimmer, sie behaupten Welpi sei „aggressiv“, wissen nicht was zu tun ist, dabei entsteht aber leider sehr schnell eine Fehlverknüpfung beim Welpen und durch falsche Signale der frisch gebackenen Welpenaltern verschlimmert sich das Verhalten.

Der Welpe ist aber nicht aggressiv oder beißt absichtlich! Sondern die Welpen haben NUR NOCH NICHT GELERNT, dass die Hände der Menschenfamilie nicht das gleiche sind wie die Haut der Geschwister. Diese Aufgabe sollten die frisch gebackenen Welpeneltern jetzt übernehmen.

Dem möchte ich mit meiner Trainingskarte gerne entgegenwirken, deshalb ist mir gerade dieses Thema sehr wichtig und deshalb ist dieser Onlinekurs entstanden.

Wir geben dir dafür das Rüstzeug in die Pfotenhände!

Das Thema so wichtig und liegt mir ganz besonders am Herzen. Ich finde es so schade, wenn Welpen meist aus Unwissenheit über dieses Thema wieder zurückgegeben werden. Ich wünsche mir für alle Hunde und Welpen dieser Welt, dass sich die Hundeeltern mehr informieren würden und auch Hilfe annehmen.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „„Trainingskarte Beißhemmung“
Online-Kurs“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben